Das Ensemble

Das Ensemble

Dennis Schulz „Heinrich Zille“

geboren 1983 und mit echtem Spreewasser getauft. Er studier- te von 2005 bis 2008 an der „Schauspielschule Charlottenburg – Theaterwerkstatt“ in Berlin.

Seit 2003 sticht er mit dem „Zille“- Ensemble in See. 2004 gründete er gemeinsam mit Uta Radeke das mobile „Theater aus dem Hut“. Des Weiteren ist er mit Chansonprogrammen, Lesungen und den Krimi-Dinnern: „Al Capone“ und „Titanic“ unterwegs. 2014 war er Gastschauspieler am Kinder-Musik-Theater „Nobel Popel“, Berlin.

Seit 2007 arbeitet er darüber hinaus auch als Synchronsprecher.

Marion Reck – „Claire Waldoff“,

studierte Schauspiel an der Fritz-Kirchoff-Schule in Berlin. Engagements führten sie u. a. an die „Berliner Kammerspiele“, die „Freie Volksbühne West“, das „Grenzlandtheater Aachen“, das „Scalatheater Basel“, das „Theater des Westens“, die „Komödie am Altstadtmarkt“ und das „Neue Theater Hannover“. Mit besonderer Hingabe widmet sie sich der Kleinkunstszene.

In der Vergangenheit sprang sie bereits mehrmals auf dem Museumsschiff „Heinrich Zille“ als „Claire“ ein. Sie freut sich mit dem neuem Ensemble wieder dabei zu sein.

Weitere Infos: www.marionreck.de

AFlorian Wandel – „Knast-Ede“

Florian Wandel – „Knast-Ede“

geb. 1983 in Berlin. Er ist Schauspieler, Sänger, Regisseur und Kultur-Veranstalter. Er studierte von 2006 bis 2009 an der „Schauspielschule Charlottenburg – Theaterwerkstatt“. Er engagiert sich als Schauspiellehrer für Kinderund Jugendliche und ist Vorsitzender und Mitbegründer des gemeinnützigen Kulturvereins KunstWandel e.V.

Engagements u. a.: „Philharmonie“ Berlin, „Deutsche Oper“ Berlin, „Komische Oper“ Berlin, „Berliner Ensemble“ (BE), „Deutsche Theater“ (DT) Berlin, „Anton Pann Theater“ Rumänien, „Theater am Neuen Markt“ Bielefeld.

Adriane Rimscha – „Paula Kowalsky“

Adriane Rimscha – „Paula Kowalsky“,

schaffte ihren Durchbruch mit dem Kino lm „Die große Flatter“. Es folgten Film- und Fernsehproduktionen wie „Parole Chicago“, „Schicht in Weiß“, „Wolffs Revier“ oder „Praxis Bülowbogen“ zusammen mit Günter Pfitzmann.

Sie war Ensemblemitglied der Tribüne, der Berliner Kammerspiele und der Berliner Scala und gastiert an vielen deutschsprachigen Bühnen. Dabei spielte sie Rollen wie „Anne Frank“ („Das Tagebuch der Anne Frank“) bis hin zu „Abigail“ („Hexenjagd“). In Werken von Sartre, Fo, bis hin zu Kishon und Loriot.

Mit dem Bühnenprogramm über Claire Waldoff, folgt sie ihrer Gesangslehrerin und großem Vorbild Ada Hecht als Diseuse auf die Bühne.

Udo-Fritz Geishirt – „Zeitungs Fritze“

Udo-Fritz Geishirt – „Zeitungs-Fritze“,

geb. 1940, in Berlin. Schon früh spielte er in Theatergruppen mit. Ab 1968 spielte er im „Dramatischen Zirkel“ der Bahn Theater.

1974 spielte er mehr als 12 Jahre lang im damals sehr bekannten „Theater Zentrifuge“ Berlin mit. Unter anderem spielte er den „Zeitungsverkäufer“ in „Der Brotladen“ von Bertold Brecht. Des Weiteren wirkte er in Stücken wie „Mysterium Buffo“, „Die Generalprobe“ oder „Furcht und Elend des dritten Reiches“ mit. Seine große Liebe gehört dem dramatischen Werk Bertold Brechts.

Seit vielen Jahren gehört er zum „Zille“-Ensemble.

Alexander Klein – Musikalische Begleitung

Alexander Klein – Musikalische Begleitung,

geb. 1970, ist ein waschechter Berliner.

Schon in jungen Jahren war er als Kabarettbegleiter (u. a. beim Kabarett „Tingel Tangel“) tätig. Er studierte an der „UDK Berlin“ Schulmusik. Musikalisch ist er im Chansonund Musical-, aber auch im klassischen Bereich „zu Hause“. Er war u. a. musikalischer Begleiter von Tim Fischer. Ihn und viele andere begleitet er u.a. bei Liedern von Georg Kreisler. Im Edith Piaf-Programm „Der Spatz von Paris“ begleitet er Claire Varga u. a. an der „Uckermärkischen Bühne Schwedt“. Dort ist er auch aktuell mit seinem Solo-Programm „Lass mich deine Mitte Küssen“ zu erleben.

Des Weiteren ist er als Korrepetitor und im Impro-Theaterbereich tätig.